Beteiligungsmodell

Steuerbegünstigter Teilverkauf für Abgeber mit längerfristiger Perspektive

Auch für jün­ge­re Ab­ge­ber kann ei­ne Part­ner­schaft mit In­ves­to­ren äu­ßerst at­trak­tiv sein. Ob­wohl der voll­stän­di­ge Ver­kauf des Un­ter­neh­mens an ei­nen In­ves­tor aus wirt­schaft­li­chen und steu­er­li­chen Grün­den oft­mals nicht be­vor­zugt wird – da die ei­gen­stän­di­ge Fort­füh­rung des Un­ter­neh­mens über die Zeit meist zu vor­teil­haf­te­ren öko­no­mi­schen Er­geb­nis­sen führt –, stel­len Part­ner­schaf­ten zwi­schen Ab­ge­bern und In­ves­to­ren ei­ne sinn­vol­le Al­ter­na­ti­ve dar: Sol­che Part­ner­schaf­ten be­gin­nen mit der Über­füh­rung des Un­ter­neh­mens in ei­ne GmbH, so­fern die­se Rechts­form nicht be­reits ge­wählt wur­de, so­wie dem Ver­kauf ei­ner Mehr­heits­be­tei­li­gung an den In­ves­tor und mün­den in den steu­er­be­güns­tig­ten Ver­kauf der beim Ab­ge­ber ver­blie­be­nen Ge­sell­schafts­an­tei­le nach idea­ler­wei­se min­des­tens 7 Jah­ren. Wäh­rend die­ser Zeit bleibt der Ab­ge­ber als An­ge­stell­ter für das Un­ter­neh­men tä­tig und er­hält ne­ben sei­nem Ge­halt Ge­winn­aus­schüt­tun­gen, die sei­ner Be­tei­li­gungs­quo­te ent­spre­chen. Nach Ab­lauf der 7 Jah­re kann der Ab­ge­ber sei­ne An­tei­le steu­er­be­güns­tigt an den In­ves­tor ver­äu­ßern: le­dig­lich 60 % des Ver­äu­ße­rungs­ge­winns sind mit dem per­sön­li­chen Steu­er­satz zu ver­steu­ern, 40 % flie­ßen steuerfrei.

Die Ver­schie­bung des Ver­kaufs­zeit­punkts führt so­mit zu si­gni­fi­kan­ten Steu­er­vor­tei­len, wäh­rend der Ab­ge­ber zu­gleich von fol­gen­den Vor­tei­len pro­fi­tie­ren kann:

- Be­frei­ung von mit Kre­dit­auf­nah­men ver­bun­de­nen Ri­si­ken (zum Bei­spiel Fi­nan­zie­rung von Expansionen)

- Si­che­rung wei­te­rer Ein­künf­te durch An­stel­lungs­ge­halt und Ge­winn­aus­schüt­tun­gen aus Gesellschaftsbeteiligung

- Auf Wunsch: De­le­ga­ti­on von Ma­nage­ment­auf­ga­ben an den neu­en Ei­gen­tü­mer (Fi­nanz- und Rech­nungs­we­sen, Mar­ke­ting, QM, Per­so­nal­ak­qui­si­ti­on etc.)

- Wei­test­ge­hen­de Be­frei­ung von Reinvestitionsrisiken

- Be­frei­ung von wirt­schaft­li­chen Fol­gen des per­sön­li­chen Morbitditätsrisikos

- Be­frei­ung von be­stehen­den Kre­dit­ver­bind­lich­kei­ten (Rück­zah­lung aus dem 1. Kauf­preis; ggf. Ge­wäh­rung zins­güns­ti­ger und til­gungs­frei­er Kre­di­te des Investors)

- Früh­zei­ti­ge Si­cher­heit über dei Hö­he des spä­te­ren Min­dest­kauf­prei­ses, da die­ser be­reits im Rah­men der Be­grün­dung der Part­ner­schaft fest­ge­legt wird

Was wir für Sie tun können

Gern prü­fen wir kos­ten­frei und un­ver­bind­lich, ob Ih­re Pra­xis oder Ihr Un­ter­neh­mens für den Ver­kauf an ei­nen In­ves­tor in­fra­ge kommt und in­so­fern de­ren Min­dest­an­for­de­run­gen er­füllt. Fül­len Sie da­zu bit­te un­se­ren Da­ten­er­fas­sungs­bo­gen aus, der Ih­nen auf die­ser Sei­te zum Down­load zur Ver­fü­gung stellt und sen­den Sie die­sen an info@sikomed.com. In ei­ner aus­führ­li­chen Aus­wer­tung er­hal­ten Sie von uns ei­ne ers­te Kauf­preis­in­di­ka­ti­on so­wie­so An­ga­ben zum für Sie op­ti­ma­len Trans­ak­ti­ons­mo­dell (Verkaufsmodell/Beteiligungsmodell). Ent­schei­den Sie sich für den Ver­kauf und die Be­auf­tra­gung un­se­res Teams, be­rei­ten wir die Kern­da­ten Ih­res Un­ter­neh­mens in ei­nem über­sicht­lich in ei­nem Be­richt auf und stel­len die­sen ge­eig­ne­ten In­ves­to­ren zur Ver­fü­gung. Ge­ben die­se ein An­ge­bot ab, wäh­len wir ge­mein­sam mit Ih­nen das ge­eig­nets­te aus und star­ten in den ei­gent­li­chen Trans­ak­ti­ons­pro­zess — von der Due Di­li­gence (Sorg­fäl­tig­keits­prü­fung) über die Ver­trags­ver­hand­lun­gen bis hin zur Übergabe.

Down­load: Da­ten­er­fas­sungs­bo­gen für Ärz­te und Zahnärzte

Down­load: Da­ten­er­fas­sungs­bo­gen für wei­te­re Ge­sund­heits­un­ter­neh­men

Susanne Sander

Ih­re An­sprech­part­ne­rin: Su­san­ne Sander

Te­le­fon: 0551 9985820

E‑Mail: sander@sikomed.com